Warum geht es in diesem Fach?

Der Name ist Programm. Ohne Aufträge und deren erfolgreiche Abwicklung kann ein Unternehmen nicht bestehen. Bevor ein Bauherr mit einem Auftrag droht muss ein Angebot erstellt, d.h., kalkuliert werden. 
Der Auftrag ist in greifbarer Nähe. Nur noch schnell die Unterschrift unter das 21-seitige Verhandlungsprotokoll setzen und die leichtprozentigen Alkoholikas kalt stellen. 
Die richtige bzw. falsche Vertragsgestaltung hat entscheidenden Einfluss auf das spätere Baustellenergebnis.

Neben der Angebotsbearbeitung und Kalkulation von Bauvorhaben, soll auch der Architekt (rote Schal) zu Wort kommen.
Er bereitet ein Objekt nicht nur zeichnerisch und gestalterisch vor. 
Den Bauherr interessiert oftmals brennender die Frage(n):
Was wird das alles kosten?
Was soll das alles kosten?
Was darf das alles kosten?
Also, lasst uns über Geld sprechen.
Und dann wollen wir noch das Geheimnis um die drei großen Buchstaben lüften.
AVA --> schauen Sie doch mal in eine Stellenbeschreibung - Bau

Um die Sache etwas zu strukturieren gibt es drei Teil:

  • AK1 (1. Semester)
  • AK2 (2. Semester)
  • AK3 (3. Semester - Vertiefung)

   
© www.hirschs.de